a rainbow filled the sky.

Heute werde ich umziehen, habe auch schon soweit alles gepackt und überraschenderweise passt wirklich viel in meinen Koffer, dazu ist auch die Sporttasche schon übervoll und in den Rucksack muss auch noch meine Badezimmertasche und der Laptop und dann habe ich noch die Ikeakühltasche mit meinem Spritzenserum... Damit werde ich mich dann um kurz vor 5 zum Bahnhof begeben. Deshalb hoffe ich, dass es heute nicht mehr regnet. Außerdem haben sich die Angestellten der italienischen Bahn genau heute für einen Streik ausgesucht, weshalb nur Züge zwischen 15 und 18 Uhr fahren... Ich darf diesen Zug also nicht verpassen, ansonsten sitze ich noch einen weiteren Tag in Saronno fest...

Falls ich es dann aber heile zum Bahnhof schaffe, fahren kann mich hier nämlich niemand, werde ich zumindest in Mailand abgeholt. Um 19 Uhr gehen wir dann auch gleich in den amerikanischen Zirkus, soll angeblich ganz toll sein. Morgen fährt die Familie dann in den Urlaub und ich werde Sonntag mit Zug nachkommen, da ich morgen beim Tchoukballeröffnungsspiel zuschauen möchte.

Gestern beim Training habe ich dann auch mein Trikot bekommen, durfte mir sogar die Nummer aussuchen, da aber nicht mehr viel über war hab ich nun die 12. Leider war es nicht nur ein Trikot, sondern gleich 2 mit passendem Trainingsanzug. Da das aber keinen Platz mehr in meinen Taschen gefunden hätte hab ichs erstmal da gelassen. Es gibt hier sogar Flyer für die Tchoukballmeisterschaft, die haben wir gestern falten dürfen. War wirklich ein Spaß.

Ich werde jetzt noch ein wenig schlafen, damit ich diesen anstrengenden Tag, der vor mir liegt, überstehe.

23.10.09 09:10


Werbung


Today is a brandnew day.:)

Alsooo, am 23.10. ist es soweit!

Ich werde direkt nach Mailand ziehen. Fange aber heute schon damit an meine Sachen zu der neuen Familie zu bringen, da ich einfach viel zu viel habe.

Meine neue Familie sind Chiara, Christian, Gio(7) und Luvi(3). Sie ist Anwältin und er Chemiker. Ich habe Chiara getroffen und mich auf mein Gefühl verlassen. Sie war wirklich absolut nett und hat gesagt, dass sie möchte, dass ich mich bei ihnen Zuhause fühle und ich zur Familie gehören werde. Genau das, was hier einfach nicht ist. Sie haben 2 Haushaltshilfen, was bedeutet, dass ich da zumindest nicht zur Putzfraz werde, ich bin wirklich nur für die Kinder da. Gio besucht die deutsche Schule und Luvi geht in den Kindergarten. Außerdem werde ich vermutlich am 25.10. direkt mit ihnen in den Urlaub in die Toskana fahren, was zwar weniger Urlaub als mehr den ganzen Tag arbeiten bedeutet, aber ich freu mich trotzdem.

Ich habe Chiara auch an der deutschen Schule getroffen und es war wirklich merkwürdig, dass alle um einen herum deutsch gesprochen haben...

Ich werde weiterhin versuchen zum Tchoukball zu gehen, vermutlich werde ich nur immer 1 Stunde später kommen.

Die beiden Tchoukballtuniere am Wochenende waren wirklich toll. Ich glaube, ich verstehe die Regeln langsam und  kann mich jetzt auf die verschiedenen Würfe und die Abwehr konzentrieren.

Sonntag fahre ich mit ein paar anderen Aupairs nach Bergamo, ein bisschen die Stadt anschauen obwohl nicht mehr wirkliches Reisewetter ist. Es ist unheimlich schnell kalt geworden, aber gegen Mittag hatten wir hier vorgestern in der Sonne noch 26°, sehr merkwürdig.

Da ich am 5.11. einen Einstellungstest bei der Tui habe werde ich für den 4.+5.11. mal eben nach Hause kommen, der Flug mit Ryanair hat mich 1 cent gekostet, die Zugfahrt zurück ist leider etwas teuerer. Aber was macht man nicht alles für einen Einstellungstest bei der Tui...

Ich muss mich jetzt auch fertig machen, denn nachdem ich die Sachen bei der Familie gelassen habe werde ich noch ein bisschen in Mailand mit einem anderen Aupair weggehen. Habe nämlich heute Nachmittag frei, da Paola mit den Kinder wieder nach Trento fährt.

A presto e baci.

16.10.09 14:46


Alles neu...

Ok, hier läuft gerade alles drunter und drüber. Die Kinder sind unglücklich, weil der Vate rnach Deutschland gezogen ist und die ganze Stimmung hier ist scheiße! Habe aber gerade mit Paola und Daniel geredet und "wir haben uns im Guten getrennt". Jetzt möchte ich am liebsten in den nächsten 2 Wochen eine neue Familie finden, wenn das nicht klappt kann ich aber auch noch etwas länger bleiben, hat Paola mir netterweise angeboten.

Also trotz hoffentlich baldigem Wechsel geht es mir gut. Meine Sprachkurse laufen gut und ich habe am Wochenende mein erstes Tchoukballtunier.

 

Liebste Grüße aus dem regnerischen Italien.

9.10.09 16:12


Woche 4

Einen Monat lebe ich jetzt schon hier und habe mich auch ganz gut eingewöhnt, zumindest in Saronno. In Mailand fühle ich mich noch immer als wäre ich nur aufgrund einer Städtereise hier und auch wenn es schon einige Nachteile hat, bin ich froh nicht in Mailand sondern in Saronno zu leben.

Ansonsten habe ich mehr das Gefühl in einer Stadt in Deutschland zu leben, in der nur zufällig Italienisch gesprochen wird. Ich rede momentan einfach noch viel zu viel Deutsch und Englisch. Aber ich hoffe, da die Sprachkurse ja jetzt angefangen haben, dass ich bis Dezember schon ein bisschen was drauf hab. Damit ich auch mal Sätze und nicht nur Wörter auf Italienisch sagen kann.

Heute kann ich schon wieder nicht zum Training, weil Paola mir gestern gesagt hat, dass ich babysitten muss. Sowas passiert hier ständig und nicht nur bei mir, man kann einfach nichts planen... Das nervt mich echt noch ziemlich, aber so ist Italien, da werde ich mich irgendwie drangewöhnen müssen. Dafür gehe ich dann am Mittwoch wieder, weil wir Samstag und Sonntag Tuniere haben und ich brauch das Training, ich will besser werden und endlich die Regeln komplett verstehen. Außerdem habe ich neue Knieschoner, die ich ja einweihen muss.

Diesen Monat habe ich so viel Geld ausgegeben, wie schon lange nicht mehr, aber es ist auch alles ziemlich teuer. Ich hoffe nur, dass meine Ausgaben etwas weniger werden, da ich auch für die Reisen sparen möchte. Im Frühjahr werden wir wohl etwas mehr reisen, wenn es hier schon wieder schön ist.

Mein Kleiderschrank ist so klein und gefüllt, dass ich mein Geld eigentlich gar nicht in Klamotten investieren kann, aber wenn ich noch etwas quetschen passt das icher noch das ein oder andere mit rein.

Ich muss jetzt auch mal wieder etwas Hausfrau spielen, Küche fegen und mein Zimmer+Bad sind heute auch dran. Zum Glück sind die nicht so groß, da kann man dann nicht ganz so viel dreckig machen.

Was ist bei euch in der Heimat so los? Alles ok?

5.10.09 12:20


3 Wochen...

...sind um.

Es hat sich nicht sehr viel getan. Die Zeit vergeht aber noch nicht so schnell.

Ich war am Dienstag das erste Mal in Saronno bei der Sprachschule, war auch gar nicht so schlecht.Der Kurs ist auf absolute Anfänger eingestellt und wir haben 1,5 Stunden mit Begrüßungen und Vorstellung verbracht, wann ich sieze und wann ich duze usw....

Habe die letzten beiden Samstage in Mailand verbracht, Stadt erkunden, Aperitivo und an den Colonen rumsitzen. Aperitivo ist eigentlich ganz cool, man bezahlt 7-9€ und bekommt dafür ein Getränk nach Wahl, meistens nen Cocktail und kann dann von einem kleinen Buffet essen. Diesen Samstag waren wir im Paradice und das hat das Lokal vom letzten Mal um Längen übertroffen. Davor war ich noch beim Coros Buones Aires, der Haupteinkaufsstraße der normalen Leute, die der Reichen und "Schönen" habe ich mir auch schon angeguckt, was da für Gestalten rumlaufen... Leider habe ich beim C.B.A. bis auf H&M und United Colors of B. nichts mir bekanntes gefunden und da ich Zeit totschlagen musste habe ich eine Stund eim H&M verbracht.

Gestern ist glücklicherweise auch endlich der Exmann von Paola und Vater von Jonas und Giulia nach Deutschland zurückgezogen, ich hoffe, er kommt nicht allzu oft vorbei. Ich habe noch nie einen so widerlichen Menschen, wie den, getroffen...

Heute fahre ich wieder nach Milano, momentan ist da wegen der Fashion Week die Hölle los, aber wir haben heute vom Tschoukball eine Art Demonstrationsspiel, um den Sport bekannter zu machen. Morgen werde ich mich beim Tschoukballtraining offiziell für die Saison anmelden und am Dienstag gehe ich vllt. mit den Tschoukballern nach der Sprachschule noch Pizza essen.

Außerdem habe ich meinen ersten Ausflug geplant. Nächsten Samstag möchte ich nach Verona, solange es noch warm ist will ich mir hier noch ein paar Sachen angucken.

Ich habe also genug zu tun. Heute ist in Mailand auch eine Art Trödelmarkt, da möchte ich auch noch mal hin, wenn ich mal Zeit finde...

27.9.09 13:22


Everbody is talking in words I don´t understand

Hallo Zuhause!

Ich hab gestern um 19 Uhr erfahren, dass um 20 Uhr Tschoukballtraining ist, also habe ich schnell gegessen und Sachen gepackt und bin los. Es war super klasse. Es gibt zwar keine reine Mädchenmannschaft, aber eine reine Jungenmannschaft, der Wahnsinn wie die spielen, sind auch italienischer Meister und dann natürlich noch gibt es eben noch eine gemischte. Das Alter ist dabei völlig egal und es ist wirklich sehr ähnlich wie Handball. Die Leute sind supernett und ich habe schon eine Dolmetscherin gefunden, die auch Anna heißt. Training ist 3x die Woche und es ist sooo anstregend! Der Sportverein kostet für 1 Jahr 150€, somit brauche ich so langsam ein italienisches Konto, um Geld aus Deutschland hierher zuschicken...

Heute war ich dann mal wieder in Mailand, habe mich mit Lea, einem anderen deutschen Aupair getroffen. Mir wurden die wichtigsten Länden am Piazza Duomo, also rund um den Dom, gezeigt. Danach sind wir noch zum Treffen der Aupairs gegangen und es waren bestimmt 13 Mädels da. Das war echt klasse, morgen treffen wir uns zum Aperitivo, anders gesagt Cocktails trinken. Ich hoffe, dass es nicht überall so teuer ist. Im Old fashion kostet ein Cocktail 10 €, da kann ich mit meinem bisschen Geld nicht lange mit machen. Aber den anderen gehts zum Glück genauso.

Danach habe ich noch David den FSJler aus Saronno getroffen, waren am Duomo was essen. Italiener essen Pommes zu Pizza, die haben echt keinen Stil und das in einer Modestadt wie Mailand... Schrecklich! Dann war ich noch kurz bei meiner Sprachschule in Mailand, die vermutlich am 1. oder 5. Oktober beginnt.

Jetzt bin ich auch echt müde und werde morgen schön ausschlafen.

18.9.09 22:06


Zwischenbericht aus dem Chaos...

So, eine Woche ist rum und es läuft so langsam alles. Heute habe ich fast 3 Stunden beim Arzt gesessen nur um abzuklären, ob er mir die Spirtzen geben kann. Tollerweise kann er das und somit werde ich morgen wieder hingehen. Es gibt bei den Ärzten hier keine Anmeldung, man fragt einfach die Leute im Wartezimmer, wer der letzte war und nachdem er gegangen ist, ist man dann dran. Davor haben wir mich für die Sprachschule in Saronno angemeldet und ich werde meine Lehrerin heute um 17.30 Uhr treffen. Vllt. schaffen wir es sogar noch mich für den Intensivkurs in Mailand anzumelden. Das wäre dann ein sehr erfolgreicher Tag.

Außerdem war heute der erste Schultag der Kinder... Als wir um 8.05 Uhr an der Schule ankamen standen schon gefühlt tausende von Eltern mit ihren Kinder da und warteten bis um 8.10 Uhr die Schule geöffnet wurde... Genauso sah es aber auch aus als ich sie heute abgeholt habe. Beide Eltern holen ihr Kind ab. Da stellt sich doch die Frage: Arbeiten die überhaupt...?

Gestern hatte ich dann meinen freien Tag. Ich habe ausgeschlafen, war joggen und nachmittags bin ich mit Rad durch Saronno gefahren. Habe versucht den Bahnhof zu finden, was geglückt ist und bin danach in den Park und habe auf einer Bank in der Sonne gelesen. Wunderbar.

Den Tag hatte ich auch dringend nötig, nach Samstag. Der Kindergeburtstag war anders... Sie haben eigentlich nur geschrieen und gegessen, mehr nicht!

Wenn ich wieder Zuhause bin brauche ich für die nächsten 5 Jahre keine Kinder!

Ich muss jetzt  auch Kinder bespaßen. Monopoly Banking auf Italienisch spielen.

14.9.09 14:30


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

layout
pic