a rainbow filled the sky.
9 Wochen Italien...

Momentan ist bei mir, und vielen anderen Aupairs auch, eine Phase erreicht, in der wir einfach keine Lust mehr haben auf die Kinder und den ganzen Stress. Mein schöner Besuch in Deutschland ist da natürlich auch nicht gerade hilfreich gewesen... Zusätzlich habe ich die Grippe, vermutlich nur die normale, da ich keine erhöhte Temperatur habe. Ab morgen bekomme ich dann auch, ganz ohne Arztbesuch, Antibiotikum und hoffe, dass es mehr hilft als Schaden anzurichten... Aber somit ist die Situation manchmal nicht ganz leicht. Im Dezember gehen auch schon wieder 2 Aupairs frühzeitig zurück, weil sie es hier nicht mehr durchhalten. Das will ich ehrlich gesagt nicht und deswegen tue ich momentan alles, um mich ein wenig in der Familie einzuleben.

Mir gefällt die neue Familie auch ziemlich gut, ich fühle mich wohl und habe heute sogar mein eigenes Fach im Schuhschrank und einen Beutel für meine dreckige Wäsche bekommen, das war schön.

Am Samstag waren wir in Comeryeur oder so ähnlich. Das befindet sich in den Bergen und wohl 5 Minten von der französischen Grenze entfernt. Da werde ich ab jetzt wohl öfter mene Wochenenden und auch Weihnachten verbringen. Als wir am Samstag da waren hat es wirklch geschneit. Ich habe davon, nur wenig mitbekommen, da ich die ganze Zeit im Auto geschlafen habe...

Ich habe es jetzt auch endlich geschafft auf den Dom zu gehen und es war soo schön einmal "seine" Stadt von oben zu sehen. Die Shoppingtour hat aber abgesehen von einer neuen Jeans nichts neues gebracht.

Wegen Urlaub, Krankheit und Deutschlandbesuch war ich nun ganze 3 Wochen schon nicht mehr beim Training. Ich vermisse die Leute schon richtig und werde vermutlich beim nächsten Mal eine Nahtoderfahrung haben, weil es so anstrengend sein wird...

Am 27.11. ist Weihnachtsmarkt in der Schule und dafür müssen wir noch Säckchen basteln, in die dann Kekse gefüllt werden. Außerdem ist am 28. und 29. November ein richtiger Weihnachtsmarkt von der evangelischen Kirchengemeinde hier, ich hoffe, dass ich da hin gehen kann und nicht mit in die Berge muss. Das wäre so toll, da gibts Glühwein und auch wenn ich es nicht mag Bratwurst mit Sauerkraut, eben typisch deutsche Sachen.

Morgen kommt dann nachmittags Erika für 2 Stunden vorbei und macht mit Giovanni Hausaufgaben, dann habe ich frei. Danach haben "wir" dann Gitarrenunterricht und Kirche. Wieder volles Programm.

Falls ihr nicht alle regelmäßg auf die Bilderseit schaut, zusammen mit dem letzten Eintrag habe ich auch neue Bilder hochgeladen. Neue folgen dann demnächst auch einmal.

9.11.09 22:19
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen