a rainbow filled the sky.
Far from home, on a road unknown

Der November ist einfach mein Monat... Gerade war ich wieder gesund habe ich jetzt auch schon wieder einen Magen- und Darmvirus. Bis auf Luvi sind wir aber momentan alle krank.

Ich habe in letzter Zeit nicht viel erlebt. War an den Wochenenden so oft und lange es ging weg, weil ich einfach nicht auch noch am Wochenende hier rumhängen wollte. War ein bisschen shoppen, ohne etwas für mich zu kaufen, zum Aperitivo weg oder Kaffee trinken. Letzten Sonntag waren wir dann auf dem "Cimetri Monumentale", einem riesengroßen Friedhof. Es war ein nebeliger Tag und mit den ganzen Figuren auf den Gräbern und den Mausoleen echt gruselig. So ein bisschen wie der Friedhof aus dem Harry Potter Film.

Dieses Wochenende war ich Freitag mit Carina (Aupair) feiern und vorher noch bei ihr und habe mit dem Golden Retriever der Familie abends durch den Garten getobt. Samstag bin ich dann zu Silvia gefahren und habe da auch übernachtet, weil wir am nächsten Tag um 6.20 Uhr Treff zum Tchoukball spielen hatten. Gespielt habe ich dank des Virus nicht, nur den ganzen Tag verschlafen...

Ich hoffe, dass Giovanni(der Große) bald wieder gesund ist, sodass er wieder zur Schule gehen kann und ich nicht den ganzen Tag arbeiten muss. Das war letzten Donnerstag und Freitag nämlich so und einfach nur anstrengend!

Durch Zufall habe ich erfahren, dass noch ein anderes deutsches Aupair, Salome, am ersten Wochenende im Dezember und in der "weißen Woche", Ende Januar-Anfang Februar, in den gleichen Ort in die Berge fährt. Zumindest in der Zeit habe ich dann jemanden, mit dem ich mich abends treffen kann. Das macht mich schon etwas optimistischer.

Ab Anfang Dezember wechsele ich dann in den 9 Stunden Sprachkurs, falls der noch frei ist und lerne da dann hoffentlich mehr oder zumindest besser.

Mir gehts in der Familie auch noch besser. Ich weiß nicht, ob es wirklich besser geworden ist oder es mir einfach langsam egal ist, wenn die Jungs sich streiten oder wieder nicht auf mich hören, aber an den meisten Tagen denke ich abends, dass es doch gar nicht so schlimm war. Ich denke, ich gewöhn mich einfach daran, dass es mindestens einmal am Tag einen Streit gibt und jeder einmal heult. Bei den Eltern ist die Situation nämlich nicht anders, weshalb es wirklich nicht an mir sondern an den Blagen liegt. Gutes Gefühl.

Nächstes Wochenende ist der deutsche Weihnachtsmarkt, darauf freue ich mich schon total und wenn ich Glück habe ist meine Familie dann auch in den Bergen. Dann kann ich wirklich mal ausschlafen.

Wie gehts euch so? Irgendetwas spannendes in Deutschland passiert? Meldet euch doch mal.

23.11.09 17:23
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen